Trompete „PREMIUM“ Malte Burba mit innovativer Ventiltechnik



Kühnl & Hoyer und Malte Burba haben ein bisher ungelöstes Problem in den Griff bekommen: wenig Anblas-Widerstand  bei gleichzeitig präzisem Einrasten der Töne - durch das innovative patentierte MAW-Ventilsystem.
Mit diesem MAW-Ventil und  dem perfekt verarbeitetem Goldmessingschallstück setzt dieses Instrument wieder Maßstäbe in Sound, Ansprache und Intonation.

Worauf es beim Kauf einer Trompete wirklich ankommt:
Es gibt verschiedene Möglichkeiten, eine Trompete zu kaufen. Der eine prüft sie nur nach dem Spielgefühl, d.h., nach der Ansprache. Wie leicht kommen die Töne, wie rasten sie ein,  etc. Der andere geht nach der Intonation, d.h., stimmen die Töne, muß man stark korrigieren etc. ein dritter legt das Gewicht auf den Klang: hell, schreiend hart, dunkel und weich schmeichelnd etc. Am Besten ist es, wenn man beim Kauf das magische Viereck im Kopf hat: Ansprache und Intonation und Klang und Haltbarkeit.

Mehr über „Das magische Viereck“:
Leider sehen Trompeten auf dem ersten Blick alle mehr oder weniger gleich aus. So setzen viele Leute den Preis des Instruments mit seinen inneren Qualitäten gleich- oder besser gesagt, teuer ist auch gut. Stimmt leider so nicht.
Bei einer Trompete, die ihren Preis auch wert sein soll, muß das magische Viereck stimmen. Das heißt, sie sollte leicht ansprechen, über alle Oktaven gut stimmen, den Klang haben, den man als Idealklang im Ohr hat und in der Verarbeitung sollte sie ihre Qualitäten zeigen. Erst wenn sich diese 4 Faktoren im Instrument vereinen, bekommen Sie viel und zahlen wenig.

Ein wenig über das Wissen und Können eines uralten Handwerks:
Die berühmtesten Markeninstrumente tragen die Namen von Personen, also der Handwerker. Ihr Können war und ist angesammelt über Generationen und somit entscheidend für die innere wie für die  äußere Qualität der Instrumente. Denn so wie bei den Schmieden der legendären japanischen Samuraischwerter kann nur dies zu einer Qualität führen, die zur besten zählt. Daß man heute zu diesem Wissen und Können auch moderne Methoden addiert, ist klar- aber der Mensch ist  und bleibt der sogenannte Qualitätsträger. Für die Trompete heißt das konkret: Materialauswahl, Masseverteilung, Bohrung, Konus-Verläufe und Proportionen. Haltbarkeit durch besondere Materialbehandlung. Hierbei ist wichtig zu wissen: manche industrielle Herstellungsweisen führen zu einer verringerten Haltbarkeit. Durch schonende Methoden per Hand kann die Lebensdauer eines Instruments deutlich verlängert werden. Sie als Bläser haben dadurch einfach länger Freude an Ihrer Trompete.

Aber wo bleibt der Einsatz von High Tec?
Nun, „Hand, Kopf und Bauch“ des handwerklichen Könners haben ja auch mal einen schlechteren Tag, das ist ja nur menschlich. So nimmt man heute auch High Tec als Hilfe zur Hand. Zum Beispiel Anblasroboter und physikalische Computerprogramme, die dem Instrumentenbauer schonungslos und vor allem schnell sagen, was Sache ist. Schwachstellen des Instruments, sowohl beim Material als auch bei ungünstigen Konusverläufen, können dadurch ermittelt, erkannt und beseitigt werden.

Wo bleibt eigentlich der Bläser in dem ganzen Herstellungsprozess?
War das Samuraischwert fertig, hat der Schmied es einem Samurai gegeben und der hat es geprüft- er hat zum Beispiel ein Haar darauf fallen lassen und das Eigengewicht des Haares musste ausreichen, damit die Klinge es zerschneidet. Man nennt das Praxis-Test. Das heißt, ist die Trompete fertig, sollte sie „durchgeblasen“ also richtig gespielt werden. Vor allem von einem geübten Spieler, siehe Samurai!

Der Unterschied zwischen „anblasen“ und „durchblasen“:
Was würden Sie sagen, daß man Ihnen erzählt, dass 1 Minute ausreicht, um ein Instrument von Seiten des Bläsers her zu prüfen. Richtig, das reicht nicht. Und hier liegt der Unterschied. Das Instrument muß über einen längeren Zeitraum mit kleinen Pausen gespielt werden, erst dann sind die Aussagen darüber stichhaltig. Prof. Burba zum Beispiel spielt jede Trompete der „Malte Burba Edition“, wie z.B. die "PREMIUM", ausführlich durch. Damit Sie nicht nur eine Trompete, sondern eine Qualitätstrompete bekommen.

Kühnl & Hoyer?!
Das Unternehmen Kühnl & Hoyer wird heute in der dritten Generation von Dieter Kühnl geleitet. Er sagt, „Unser ganzes Können für den Künstler “.  Das bedeutet, die Entwicklung neuer Instrumente sowie die Anpassungen an die sich ständigen ändernden Kundenwünsche wird hier im persönlichen Kontakt  zu namhaften Musikern und Musikpädagogen durchgeführt. Im intensiven Dialog mit den Menschen, die später auf der Bühne stehen und/oder unterrichten, werden Anregungen aufgenommen und handwerklich in Material und Ausführung komplett Made in Germany umgesetzt. Hierfür arbeitet ein Team von erfahrenen Spezialisten mit konzentriertem handwerklichen und industriellen Fertigungs- Know How. Dabei gehen ihnen moderne Fertigungstechnik und genaueste computergestützte Mess- und Justiermethoden zur Hand.
Daß Kühnl & Hoyer  für diesen hohen Stand der Instrumentenbauer-Kunst oftmals ausgezeichnet wurde, spricht für sich selbst.
Selbstverständlich trägt Kühnl & Hoyer auch Verantwortung im Bereich Umweltschutz. Das heißt, die Fertigung wurde auf eine umweltfreundliche, weil komplett lösungsmittelfreie Fertigung durch den Einsatz einer Entfettungsanlage auf Ultraschallbasis umgestellt.

Warum Sie die B-Trompete "PREMIUM" Malte Burba in Zukunft spielen sollten:
Es ist die Trompete, die für Sie so etwas wie ein Instrument nach Maß sein kann. So befinden Sie sich beim Spielen  in der Spitzenklasse, allerdings mit einem Unterschied- beim Bezahlen stehen Sie an der Geizhals-Kasse. Denn das, was entscheidend zu Ansprache und Klang beiträgt,  können Sie wählen, oder sogar wechseln wie das Mundrohr. Dadurch können Sie professionell und effizient auf die unterschiedlichsten musikalisch-klanglichen
Anforderungen reagieren, ohne gleich zu einem anderen Instrument greifen zu müssen. So können Sie beides zugleich- viel gewinnen und viel sparen.



Die „Premium Malte Burba“:
Schallstück-Ø 123 mm - Bohrung ML - mit den patentierten MAW-Ventilen, Messingmundrohr, Messingstimmbogen, 1. und 3. Zug mit Zugstopp, 2 Amado-Wasserklappen, Feingummidichtringe für alle drei Ventildeckel, Goldlack, Heavy Caps, Mundstück 3C

Was hätten Sie lieber- Eine super Trompete für Ihre Musik oder einen vergleichsweise kleinen Preis? Am liebsten doch beides, oder!

Unser Preis:
Sie erhalten die "Premium Malte Burba" bei Brass Innovations zu folgendem Preis (inkl. 19% MwSt.):
Euro 2.585,00

Versandkosten Deutschland/per Nachnahme-Postpaket:    
Euro 15,47 (inkl. 19% MwSt.)
Versandkosten EU/Postpaket:   
Euro 35,70 (inkl. 19% MwSt.)
Versandkosten außerhalb EU:   
Euro 30,00

Versandkosten innerhalb EU inkl. 19% MwSt.)

Außerhalb Deutschlands Auslieferung nur gegen Vorkasse.




Lieferung entsprechend unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
Jedoch keine Garantie auf Lackierungen und galvanische Oberflächenveredelungen.

Die Auslieferung erfolgt durch Kühnl & Hoyer. Zwischen Bestellung und Aussendung können ca. 3 Wochen liegen.
Rücksendungen bittte an Kühnl & Hoyer „unfrei“ schicken und uns per E-Mail informieren, Ansprechpartner bei Kühnl & Hoyer ist Frau A. Kühnl.




Trompete Premium Malte Burba